Der EHC Seewen mit neuem Präsident

Der Schwyzer MySportsLeague-Klub Seewen geht mit neuem Präsident in die Saison.

Bild: Archiv

Damian Freitag ist der neue Präsident des EHC Seewen. Sein wichtigstes Ziel, ist die finanzielle Stabilität des Clubs, der für die Saison 19/20 hat ein Budget von Fr. 750000.-- hat. Schön ist, dass beim EHC Seewen die Liquidität intakt ist und so sich optimal sportlich vorbereiten kann.

In der höchsten Amateurliga bleiben

Der EHC Seewen spielt auch dieses Jahr in der höchsten Eishockeyliga. Dort soll und will, das neu durch Albert Malgin trainierte Seewen, auch bleiben. Malgin ist Russe mit Schweizer Pass und ein erfahrener NL-Spieler und Trainer. Er könnte die Seewener wirklich auf Erfolgskurs bringen.

Talentförderung des EHC Seewen

Weiterhin wird der EHC Seewen ein wessentliches Augenmark auf seine Talentförderung halten. Spieler wie Dario Bürgler, Marco Truttmann, Sandro Zurkirchen spielten einst beim EHC. Wer wird das nächste Talent sein der den Weg zu einem Schweizer Spitzenclub wagt?

undefined

 

 

 

 

Kommentar erstellen