Der FC Wettingen ist stolzer Leader

Nach zehn Spielen thront der FC Wettingen als stolzer Leader der 2. Liga interregional der Gruppe 5.

Bild: ZVG

Nach der Niederlage gegen den FC Muri, konnten sich die Wettinger mit einem 2:0 ihre Leaderposition wieder zurückerobern und möchten diese in der nächsten Partie noch zementieren.

Schwacher Start zu Begin der Saison

Nach den Unentschieden gegen den FC Lachen/Altendorf (3:3) und dem FC Adliswil (1:1), in den ersten Partien der Saison folgten dann sechs Siege in Serie. Erst im Spitzenspiel gegen Muri auswärts kassierten die Wettinger ihre erste Niederlage der Saison. Nach dem der FC Wettingen vorallem in der ersten Hälfte viele Chancen auslies, nutzte der FC Muri ein Abwehrfehler und skorte kurz vor der Pause zum 1:1. Nach dem Leiven Keller die gelb-rote Karte erhielt, spielten die Wettinger noch zu zehnt und kassierten in der 74. Minute den Treffer zur Niederlage.

Spiel und Leaderposition verloren

Mit der Niederlage gegen den FC Muri verlor der FC Wettingen auch die Leaderposition, die nach dem 2:0 gegen den FC Olten wieder zurück erobert wurde. Nun versuchen die Wettinger im Spiel gegen den NK Pajde diese zu zementieren.

Spitzenspiel gegen den NK Pajde

Am nächsten Samstag (19.10) kommt es zur Spitzenpaarung gegen den NK Pajde. Die Spieler von Marc Hodel sind gut aufgestellt und besitzen ein grosses Selbstvertrauen, daher ist alles andere als ein Sieg des FC Wettingen eine kleine Überaschung.

Kommentar erstellen