Der HC Horgen will in die obere Tabellenhälfte

Das junge NLB-Team vom linken Zürichseeufer will nach der starken letzten Saison mehr und strebt das obere Drittel der NLB tabelle an.

Bild: Facebook

Der gute 7. Rang der letzten Saison verleiht den Horgener Flügel. Die Mannschaft von Trainer Pedja Milicic will unbedingt das obere Drittel der Rangliste belegen. Dafür trainierten die Jungs extrem hart.

Leistungsteam des HC Horgen und dem HC Wädenswil zusammengelegt

Die beiden Leistungsteam von Horgen und Wädenswil wurden auf die neue Saison zusammengeführt, dies funktionierte auf anhieb sehr gut und entsprechend sind die Hoffnungen auf die neue Saison extrem gross.

Abgänge und Verstärkungen

Einzig die Abgänge von Jonas Affentranger und Rico Gfeller müssen auf die neue Saison verkraftet werden, dafür kommen Tim Rellstab und Yanick Schuler, zwei Nachwuchshoffnungen zum HC Horgen, welche die beiden Abgönge vergessen machen sollen.

Rückschlag zu Beginn der Saison

Bereits im ersten Spiel der neuen Saison musste der HCH einen herben Rückschlag kassieren. Im Startspiel gegen den TV Solothurn unterlagen die Horgener auswärts mit 24:33.

Andy Schmid ein ehemaliger Horgener
Besonders wichtig ist dem Klub die Förderung der eigenen Jugend. Dies gelingt erfolgreich, so feierten schon einige Juniorenteams den Schweizermeistertitel. Der bekannteste Spieler mit Horgner Wurzeln ist sicher Weltstar Andy Schmid, der schon viermal zum „MVP“ der deutschen Bundesliga gewählt wurde. Auch der aktuelle Natispieler Roman Sidorowicz war einst Junior beim HC Horgen.

undefined

Kommentar erstellen