Erste Niederlage im vierten Spiel des FC KMM

Zehn Jahre ist der FC Knonau-Mettmenstetten-Maschwanden alt und schon einiges erreicht.

Bild: ZVG

In früheren Zeiten hielt dort jedermann ein Schwein zum Hausgebrauch. So kam das Amt zu seinem Namen, erzählt man sich. Erst ein paar Wimpernschläge her ist die Gründung des FC Knonau-Mettmenstetten-Maschwanden. Er wurde im Jahr 2009 aus der Taufe gehoben. Mit dem ukrainischen FK Dnipro Dnipropetrowsk liefert sich der FC Knonau-Mettmenstetten-Maschwanden einen Zweikampf um den Titel des zungenbrecherischsten Vereinsnamens im europäischen Fussball. GC jedenfalls ist einfacher auszusprechen. Für Säuliämtler Zungen. Und für ukrainische auch.

Bittere Niederlage im vierten Spiel

Nach dem der FC KMM bereits gegen drei Gegner in dieser Saison als Sieger vom Platz ging und der letzte Gegner (FC Buttikon) gar mit 5:1 weggefegt hat. Wollte der FC KMM natürlich auch gegen Wettswil-Bonstetten ein Sieg. Das Derby gegen den FC Wettswil-Bonstetten ging jedoch unglücklich mit 1:2 verloren und auch gegen den Leader aus Langnau konnten die Spieler des FC KMM nicht gewinnen.

Vierter Tabellenrang

Mit nun vier Siegen und zwei Niederlagen aus sechs Partien belegt der FC KMM mit 12 Punkten den guten vierten Rang. Luft nach oben gibt es noch und auf diesen jungen Verein darf man gespannt sein.

Kommentar erstellen