FC Altdorf; mit neuem Ausrüster in die Rückrunde

Sportlich liegt das Team unter Trainer Samuel Lustenberger im Mittelfeld der 2. Liga. Neue Motivation könnte auch der neue Sponsoringvertrag mit Puma geben.

Bild: Vereinsarchiv

Einundzwanzig Punkte und Rang sechs nach der Vorrunde tönt nach Mittelfeld. Ist auch so, doch der Abstand auf einen Aufstiegsplatz liegt lediglich bei drei Punkten. Der FC Eschenbach als zweitplatzierter ist für den FC Altdorf absolut in Reichweite und ein Aufstieg in Reichweite.

Puma ist neuer Ausrüster

Ein zusätzlicher Schub könnte die neue Vereinsbekeidung sein. Puma ist für Altdorf ein zuverlässiger Partner, der schon einige Erfahrung im Bereich der Fußballbekleidung hat. Der Wechsel wird bereits auf den Frühling zum Start der Rückrunde getätigt.

Personeller Mangel bei den Frauen

Neue Wege geht der FC Altdorf seit dieser Saison auch im Frauenfussball.  Auf Grund mangelndem Personal beider Teams spielen die Frauen des FC Altdorf wie auch des FC Schattdorf seit dieser Saison unter dem Name SG Schattdorf/Altdorf. Dieser Start ist geglückt, so belegen die Frauen nach der Vorrunde den 2. Platz, zwei Punkte hinter dem FC Sempach. Man darf also auch bei den Frauen von einem Aufstieg träumen!

Kommentar erstellen