FC Triengen und sein Donatoren Club 96

Wenn man vom Donatoren Club 96 des FC Triengen spricht, so kommt man um Alois „Duli“ Fischer nicht herum. Er ist es der starke Mann hinter diesem Club.

Bild: Alois "Duli" Fischer an der GV des Clubs 96

Ob langjährige Vereinsmitglieder, Vertreterinnen und Vertreter aus dem Surentaler Gewerbe oder ganz einfach der Fan des Vereins, Eltern eines Juniors sind in diesem Donatoren Verein anzutreffen. Der eine mit mehr, der andere mit weniger Engagement aber alle mit viel Herzblut für den FC Triengen.

Generalversammlung mit viel Schalk

Am 9. November des letzten Jahres kamen wieder zahlreiche Mitglieder der Donatorenvereinigung zur jährlichen Generalversammlung. Gekonnt führte Alois „Duli“ Fischer durch diese Versammlung und vermochte die Teilnehmer immer wieder zum Lachen bringen. Eine Generalversammlung wie man sie sonst in anderen Vereinen oder Vereinigungen nicht kennt. „Dulis“ Schalk und Humor macht diese Versammlung zu was Besonderem.

Kassier verabschiedet sich nach 12 Jahren

Der langjährige Kassier, Ronny Fischer, verabschiedete sich nach 12 Jahren und verlas den Kassenbericht zum letzten Mal. Immer wieder vermochte auch er die Anwesenden zum Lachen bringen. Die Verabschiedung von Ronny Fischer war auch der emotionale Höhepunkt des Abends. Nachfolger wird nun Rino Bianchini, der mit grossen Applaus in den Vorstand aufgenommen wurde.

Grosszügiger Betrag zugesprochen

Wie jedes Jahr konnte dem FC Triengen wieder ein sehr grosszügiger Betrag zugesprochen werden. Der Präsident des FC Triengen, Robert Scheuber, bedankte sich bei der Gönnervereinigung und gab gleichzeitig Einblicke in die positive Entwicklung des Fussballclubs.

Kommentar erstellen