Langlauf, längst ein Trendsport

Worin liegt die Faszination des Langlaufs? Wie viel kostet der Sport und wo liegen die schönsten Loipen? In der Region Einsiedeln und Rothenthurm gibt es einiges zu entdecken.

Bild: zVg

Der Langlaufsport erlebt nicht nur durch die Erfolge eines gewissen Dario Cologna einen Boom. «Immer mehr Jugendliche stellen sich heutzutage auf Langlaufski. Tendenz steigend. Ebenfalls kommen durch Die neue Classic-Felltechnologie viele Wiedereinsteiger. Bereits im Kindsalter von drei Jahren kann langgelaufen werden. "Im Langlauf gibt es bekanntlich zwei Kategorien: die klassische Technik und die Skating-Technik.

Langlauf ist Kult
Heute ist Langlauf imagemässig vorne dabei, ist Trend, ja gar Kult. Mal gemütlich, mal sportlich. Mal als Tour, mal mit der ganzen Familie. Das Schönste am Skilanglauf ist, dass man wirklich ein komplettes Fitnesstraining an der frischen Luft absolviert.
Unter Fitnessaspekten ist Skilanglauf die Mutter aller Ausdauersportarten. Es stärkt gleichzeitig  Ausdauer, Kraft und Koordination, und das alles in einer verschneiten Winterlandschaft. Insgesamt werden rund 90 Prozent der Muskulatur aktiviert, wesentlich mehr als bei anderen Sportarten. Darüber hinaus fördert Langlauf das Balancegefühl, unabhängig davon, ob man im klassischen Stil durch die Loipen gleitet oder in der Skatingtechnik über die Pisten rauscht.

Es gibt Unterschiede
Beim klassischen Langlauf handelt es sich um ein eigentliches Gleiten in der Loipe. In den meisten Gebieten kann man beide Techniken ausüben. Bekannte Regionen sind unter anderen Rothenturm, Studen und Einsiedeln..

Augen auf beim Skiekauf
Langlauf ist im Vergleich zum Skisport verhältnismässig günstig, sagt Daniel Grab. So kostet eine Jahreskarte für Loipen in der gesamten Schweiz gerade einmal 140 Franken. Beim Kauf der Ausrüstung muss auf bestimmte Merkmale geachtet werden. Vorab sollte man folgende Fragen für sich beantworten können: Möchte ich eine Klassische Ausrüstung oder ein Skating-Set kaufen?
Es gibt Langlaufskis, welche für eher kompakte Loipenverhältnisse konstruiert wurden. Diese funktionieren sehr gut, wenn es hart ist, dafür gleiten sie schlecht, wenn es frisch geschneit hat. Andere Skis wiederum sind bei harten Loipen schwierig zu führen, da sie instabil wirken. Es gibt selbstverständlich auch Allroundskis, die bei beiden Verhältnissen gut funktionieren. Man sollte sich also beraten lassen, um ein Laufvergnügen in der Loipe zu haben.
Für Anfänger liegt der Anschaffungspreis im klassischen Bereich zwischen 500 bis 600 Franken.
Das Skating ist ein bisschen teurer, da vor allem die Schuhe mit Seitenstabilität mehr kosten. Eine gut funktionierende Ausrüstung kommt auf  800 bis 1000 Franken zu stehen. Dabei ist es wichtig, auf stabiles Schuhwerk zu achten. Denn je stabiler der Schuh, desto grösser der Genuss.

Fell-Ski liegen im Trend
Optimale Gleiteigenschaft, guter Halt beim Abdruck und seine Funktionalität zeichnen den Fellski aus, denn man muss sich dabei keine Gedanken über die Schneebedingungen machen. Das Fell funktioniert überall. Dies sei auch der Grund, weshalb der Fellski immer beliebter wird. Daneben gibt es noch Wachs-und Schuppenski. Der Schuppenski läuft in aller Regel deutlich schlechter.  Der Fellski sorgt für ein echtes Langlaufgefühl. Ganz im Gegensatz zum Schuppenski.

Die richtige Pflege
Wer glaubt, mit dem Kauf der Ausrüstung sei die Sache erledigt, der irrt. Auch die Pflege muss gelernt sein. In der Regel hält die Ausrüstung für die klassische Variante bis zu zehn Jahre. Aber Pflege ist auch hier das A und O. Die Skier müssen regelmässig gewachst werden. Andernfalls trocknen sie aus und gleiten schlechter. Er empfiehlt daher, die Skier ab und zu bei einem Spezialisten mit Heisswachs zu behandeln, damit die Poren des Skibelages wieder mit Wachs gefüllt sind. Nach einer Saison und je nach Gebrauch sollte die Ausrüstung von einem Spezialisten begutachtet werden, damit die Freude nach lange anhält.

Einsiedeln, Studen und Rothenthurm

Wunderschöne Langlaufloipen geibt es in den Orten Studen, Einsiedeln und Rothenthurm. Nebst den gut präparierten Loipen, ist die Ruhe und die Natur ein weiteres Highlight. Die Finneloipe in Rothenthurm bietet 11, 15 und 20 Km Streckenlänge an. Je nach Lust, Können oder auch Zeit kann hier selbst bestimmt werden welche Loipe man geht. Die Erlebnisloipe im Bolzli, Einsiedeln ist auch für die Kleinsten eine wunderschöne Loipe, daneben gibt es in der Region Einsiedeln auch die Loipe Bolzberg-Trachslau, den Schwedentritt sowie das Langlaufzentrum in Studen und dem Sebliboden im Hoch-Ybrig.

 

 

 

Kommentar erstellen