SC Bern und die Blinden

Jahrelang schwebte der SC Bern auf einer Erfolgswelle. Das Problem ist nicht Jalonen sondern seine Bosse....

Bild: ZVG

Um den SC Bern wieder auf Erfolgskurs zu bringen muss man nicht einen Torhüter oder Trainer austauschen. Vielmehr liegt das Problem in der Chefetage...

Lüthi und Chatelain haben ausgedient

Nach Jahren des Erfolges ist nun das erkaufte Erfolgsrezept der Herren Chatelain und Lüthi der letzten Jahre nur noch ein Scherbenhaufen. Was vielleicht vor Jahren noch ging, geht heute nicht mehr und wenn ein Glied wie Genoni aus der Kette fällt, geht meist die ganze Kette in Bruch. Nun um genau dies zu verhindern hätten Lüthi wie auch Chatelain anders reagieren müssen und entsprechend handeln. Doch die Betriebsblindheit und die Arroganz der Beiden ist derart unermässlich, dass der SC Bern sich kaum noch wesentlich in diesem Jahr steigern kann. Nur ein neues Führungsduo kann den SC Bern vor dem Absturz retten.

Schwächer als der ZSC letztes Jahr

Auch der ZSC musste im letzten Jahr einiges erleben und musste nach dem Meistertitel 2017/18 in der letzten Saison gar in die PlayOuts. Dieses Jahr ist der SC Bern noch viel schwächer als der ZSC im letzten Jahr, was nichts gutes verheisst.

Kommentar erstellen