Schützengesellschaft Köniz: Das 125. Vereinsjahr ist das Letzte

Mitgliederschwund und spärlicher Nachwuchs setzen vielen Schützenvereinen zu. So auch der Schützengesellschaft Köniz (BE).

Bild: Volltreffer: Die SG Köniz schliesst sich den Sportschützen Platten an; Archiv

Die SG Köniz hat 65 Mitglieder. Nur 12 davon sind Aktivschützen. Zudem ist im Vereinsvorstand das Doppelamt Kassier/Fähnrich unbesetzt. Das sind keine rosigen Aussichten. «Unter diesen Umständen macht ein Alleingang keinen Sinn», sagten sich die Vereinsmitglieder. Per Ende 2017 wird die 125-jährige SG aufgelöst.

Gute Alternative: Sportschützen Platten
Den Schiesssport müssen die Könizer Schützen nicht aufgeben. Sie finden Anschluss bei den Sportschützen Platten. Anfang 2018 erfolgt der Übertritt. Den Sportschützen Platten schliessen sich auch die Feldschützen Wangental, die Schützengesellschaft Wasel und weitere Schützenvereine an, die ihr Hobby im regionalen Schützenstand Platten bei Schliern ausüben.

Starker Grossverein
Der Verein Sportschützen Platten wurde 2016 gegründet. Durch die beschlossenen Zuzüge entsteht 2018 ein starker Grossverein. Die Grösse bringts: In diesem gemeinsamen stattlichen Verbund kann man auftauchende Probleme weitaus besser lösen als in kleinen Vereinseinheiten. Präsident der Sportschützen Platten ist Thomas Kessler. Als Aktuar zeichnet Hanspeter Hinni, als Kassier Bernhard Hofstetter. (SL)

Tradition geht zu Ende
Mit dem Ende der SG Köniz findet eine traditionsreiche Vereinsgeschichte ihren Abschluss. Gegründet wurde die SG vor 125 Jahren, genauer am 24. Januar 1892. Die SG war damals eine Neugründung. Sie entstand aus dem Zusammenschluss der Freischützen und der Feldschützen Köniz. Gründungslokal war das Schulhaus Köniz. (SL)

Kommentar erstellen