Celina will gewinnen

Celina Niederhauser ist letztes Jahr als Bündner Behindertensportlerin des Jahres ausgezeichnet worden.

Bild: Ein Stern am Skihimmel

Die 15-jährige Prättigauerin und Mitglied des Skiclub Larein-Jenaz steht für ihr Leben gern auf den Skiern und will nur eines. Gewinnen.

Lara ihr Vorbild

Celinas grosses Idol ist die Schweizer Allrounderin Lara Gut-Behrami. Ihr Wille und Kampfgeist hat Celina jedenfalls und will bei den 20ten Deaflymoics2023 in Kanada dabei sein. Dafür ist für die gehörlose Spitzensportlerin kein Training, keine Anstrengung zu viel und kein Weg zu steinig. Sie will und wird dieses Ziel erreichen.

Gehörlos auf die Welt gekommen

Als Tochter von gehörlosen Eltern ist Celina Niederhauser auch gehörlos auf die Welt gekommen. Um in der Schule die gleichen Voraussetzungen wie die anderen Kinder zuhaben hatte Celina in der Primarschule stehts eine Dolmetscherin an ihrer Seite.

Es war ein Wahnsinnsgefühl

Seit Jahren trägt Calina Niederhauser ein Cochlea-Implantat. Für Celina war es ein Wahnsinnsgefühl erstmals nach dem sie das Implantat bekommen hatte die Umwelt zu hören.

Sieg als Jüngste

2020 konnte Celina als erste Schweizerin in Österreich den Europacup der Gehörlosen gewinnen. Mit ihren damals erst 14 Jahren war die Prättigauerin auch die jüngste Teilnehmerin und brachte ihr den Titel der Behindertensportlerin des Jahres im Kanton Graubünden ein. Ich bin überzeugt, dass wir von der sympathischen Celina Niederhauser noch viel hören werden.

Kommentar erstellen