Würdiger Saisonabschluss

Am Freitagabend empfingen die Bremgarter den FC Würenlos zum letzten Spiel der Saison in der Bärenmatt. Schon vor der Partie war bereits klar, dass Würenlos absteigen wird. Doch für die Reussstädter war wichtig, die Saison mit einem Sieg abzuschließen. Leider waren die Bremgarter personell sehr schlecht besetzt: Diverse Spieler fehlten verletzt oder waren verhindert.

Bild: Die Saison ist abgeschlossen

In den ersten fünf Minuten des Spiels merkt man, dass die Würenloser nicht pressen wollen. Bremgarten hat viel Raum und kommt immer wieder zu gefährlichen Abschlüssen. Ein paar Meter vor dem Strafraum wird ein Bremgarter gelegt, Hoxhajs Freistoss fliegt Richtung linkes unteres Toreck, doch Sauter (Torwart Würenlos) pariert stark. Bremgarten kommt zum Nachschuss, doch wieder ist Sauter da. Ein wenig später setzt Wirth zu einem Schlenzer an, der nur knapp am rechten Pfosten vorbeifliegt. Gut kommt zu einer vielversprechenden Kopfballchance, doch der Ball segelt übers Tor. Bei Würenlos ist Da Costa auffällig. Im Mittelfeld zieht er die Fäden und ist kaum vom Ball zu trennen. Trotzdem kommt Würenlos nur zu wenigen Halbchancen.

Noah Rufer bringt den Sieg

In der zweiten Halbzeit ist es ähnlich, Bremgarten hat mehr Ballbesitz und kommt zu Torchancen, während Würenlos kontert. In einer Überzahlsituation lässt der Schiedsrichter den Vorteil nicht laufen und vereitelt Bremgarten damit eine hochkarätige Torchance.

Schliesslich ist es der eingewechselte Rufer, der die Spieler und die Fans des FC Bremgartens erlöst: In der 89. Minute tanken sich die Bremgarter über rechts durch, Rufer zieht bei der Strafraumgrenze ab, der Ball schlägt unhaltbar im rechten unteren Eck ein (1:0). Der junge Rufer war wegen einer ausgekugelten Schulter lange verletzt gewesen und macht damit sein Comeback perfekt.

 

Sieg auch dank der zweiten Mannschaft

Gerade mal sechs Spieler der ersten Mannschaft standen zu Beginn der Partie auf dem Platz. Trainer Mergim Morina musste die Lücken mit Spieler aus der zweiten Mannschaft füllen. Damit war die Truppe etwas zusammengewürfelt, doch trotzdem machten die Bremgarter eine gute Partie. Aslan, Rüppel und Nazar erledigten in der Abwehr ihren Job und liessen keine Chancen zu.

Somit schaffen es die Bremgarter, die Saison mit einem Heimsieg abzuschliessen werden dadurch Tabellensechster. Damit kann der FC Bremgarten zufrieden sein, aber natürlich möchte man Ende nächster Saison noch weiter vorne stehen.

 

 

undefined

Würenlinger gewinnt die Partie dank hoher Effizienz

Die Reussstädter machen ein gutes Spiel, können aber wie so oft in dieser Rückrunde keine Punkte nach Hause nehmen. Unglaublich bitter, denn beide Treffer entstehen durch unnötige Ballverluste der Bremgarter. Wirklich Chancen herausgespielt hat sich Würenlingen wenig, trotzdem gehen sie als Sieger vom Platz. Damit fällt Bremgarten zurück auf den achten Platz, weil fast alle anderen Mannschaften aus dem Mittelfeld gepunktet haben. Nächsten Samstag (18:00) empfängt Bremgarten den FC Frick in der Bärenmatt, der momentan mit einem Spiel weniger Tabellenzweiter ist. Eine weitere Möglichkeit Punkte zu sammeln, um die Verfolger Mutschellen 2 (9. Tabellenplatz) und Tägerig (10. Tabellenplatz) endgültig abhängen zu können.

 

 

 

undefined

 

Kommentar erstellen